Sachverständigenbüro
für Kraftfahrzeugwesen

Unfall- und Technische Gutachten • Beratung • Unfallrekonstruktion • Fahrzeugbewertung • -Überprüfung

  • PKW
  • LKW
  • Oldtimer
  • Zweiräder
  • Anhänger
  • Caravans
  • Motore
  • Lacke

Wir sind rund um die Uhr für Sie telefonisch erreichbar!
Tel.: 02361 30990

Unfall - was tun?

Warum brauche ich einen Sachverständigen?

Sofern Sie unverschuldet mit Ihrem Fahrzeug in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, sollten Sie im eigenen Interesse einen unabhängigen Sachverständigen beauftragen.

Sofern Sie mit Ihrem Fahrzeug auf dem Weg von bzw. zur Arbeit einen selbstverschuldeten Unfall haben, jedoch keine Vollkaskoversicherung besteht, sind die durch ein Gutachten festgestellten Reparaturkosten steuerlich absetzbar.

Die vollständige Beweissicherung über Schadensumfang und Schadenshöhe gewährleistet, dass Ihnen der zustehende Schadenersatz in vollem Umfang erstattet wird. Die Beweissicherung über die Schadenshöhe gewährleistet auch, dass der Unfallschaden vollständig erkannt werden kann. Die Beweissicherung über Schadensart und -umfang wird in vielen Fällen auch dann benötigt, wenn es später Streit über den Schadenshergang oder Ärger wegen der Reparatur gibt.

Die Höhe eines eventuellen Wertminderungsanspruches kann in der Regel erst durch ein Gutachten belegt werden. Ohne unabhängiges Kfz-Sachverständigengutachten verzichten Sie häufig auf einen Wertminderungsanspruch bis zu mehreren hundert Euro.

Mit Hilfe des Gutachtens kann die unfallbedingte Ausfallzeit des Fahrzeuges festgestellt werden, sodass Ersatzansprüche bezüglich Mietwagen oder Nutzungsausfallentschädigung belegt werden können.

Zur Fahrzeugbewertung / Schätzung ist ein Gutachten grundsätzlich unverzichtbar z. B. bei

  • Leasingfahrzeug Rückgabe
  • Inzahlunggabe
  • Verkauf
  • Gebrauchtfahrzeugkauf
  • Herausnahme aus dem Betriebsvermögen
  • Scheidungsstreitigkeiten
  • Oldtimer und Liebhaberfahrzeugen
  • nicht versichertem Eigenschaden

Unsere Gutachten werden unter zu Hilfenahme von

  • DAT-Kalkulationsunterlagen
  • Audatex-Kalkulationsunterlagen
  • Arges-Bürosystem
  • Schwacke Listen
  • Internet
  • Fachlektüre
  • werkseigene Unterlagen

erstellt.

Was kostet mich die Leistung?

Ihnen steht es grundsätzlich frei, einen Sachverständigen Ihrer Wahl zur Beweissicherung und zur Feststellung von Schadensumfang, Schadenshöhe, Wertminderung, Restwert, Wiederbeschaffungswert und voraussichtliche Reparaturdauer zu beauftragen.

Das gilt selbst dann, wenn die Versicherung ohne Zustimmung des Geschädigten bereits einen Sachverständigen beauftragt hat. Die Kosten für das Sachverständigengutachten sind von der jeweiligen haftpflichtigen Versicherung des Schädigers erstattungspflichtig. Sofern jedoch nur ein sogenannter Bagatellschaden vorliegt (Schaden bis 750,- €) ist als Schadensnachweis ein von uns erstellter Kostenvoranschlag ausreichend. Bei älteren Fahrzeugen ist immer, unabhängig von der Schadenhöhe, ein Gutachten nötig, da der Wiederbeschaffungswert und der Restwert ermittelt werden muss.

Zur Erleichterung der Zahlungsabwicklung und damit Sie nicht in Vorkasse treten müssen, wird die von uns bereitgelegte "Sicherungsabtretung" verwendet. Die Versicherungen zahlen in der Regel unser Honorar (Gutachterkosten) direkt an uns oder an Ihren Rechtsanwalt. Zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche können Sie einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens beauftragen. Die Kosten hierfür trägt grundsätzlich die Versicherung des Schädigers. Die Kosten für die Bewertung / Schätzung liegen zwischen 50,-- und 100,-- € zzgl. MwSt., außer Oldtimer und Liebhaberfahrzeuge sowie Sonderabsprachen.

Wichtige Punkte nach einem Unfall

Ihnen steht es frei, sich die Reparaturkosten vom Unfallgegner auf Basis eines von Ihnen vorgelegten Schadensgutachten erstatten zu lassen (fiktive Abrechnung). Bei Abrechnung lt. Gutachten (fiktive Abrechnung) wird die Mehrwertsteuer von der Versicherung nicht erstattet. Sie haben das Recht, Ihr Fahrzeug in einer von Ihnen ausgewählten Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren zu lassen. Versicherungen haben kein Recht, Ihnen eine andere Werkstatt vorzuschreiben. Übersteigen die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert, können Sie ihr Fahrzeug gleichwohl in Ihrer Fachwerkstatt reparieren lassen, wenn die voraussichtlichen Reparaturkosten gemäß Sachverständigengutachten den Wiederbeschaffungswert nicht mehr als 30% übersteigen und Sie das Fahrzeug weiter nutzen wollen. Lassen Sie ihr Fahrzeug im Totalschadenfall nicht reparieren, haben Sie Anspruch auf Ersatz des Wiederbeschaffungswertes abzüglich des Restwertes Ihres Fahrzeuges. Benötigen Sie keinen Mietwagen und Ihr Fahrzeug steht Ihnen unfallbedingt nicht zur Verfügung, können Sie statt des Mietwagens eine Nutzungsausfallentschädigung verlangen. Die Höhe richtet sich nach dem Fahrzeugtyp. Die Eingruppierung des Fahrzeuges, nach der sich die Höhe des Nutzungsausfalles richtet, wird durch den Kfz-Sachverständigen vorgenommen. Im Kasko- Schadensfall, selbstverschuldeter Unfall, muss die Beauftragung eines Sachverständigen mit der Versicherung abgesprochen werden. ("Weisungsrecht" / Kaskobedingungen)

Behalten Sie die Abwicklung des Unfallschadens stets in Ihren Händen, auch wenn Ihnen, insbesondere von der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners, die gesamte Abwicklung des Schadens angeboten wird.

Lassen Sie es nicht zu, dass durch ein sogenanntes Schadensmanagement ein unabhängiger Sachverständiger ausgeschaltet wird.